08. April 2019
Vielen Antragstellern ist nicht bewusst, dass sie bei der Auswahl ihrer Rehaklinik ein Wunsch- und Wahlrecht haben.
 03. April 2019
In jedem Jahr finden anlässlich des Welt-Psoriasis-Tages in vielen Ländern Veranstaltungen von Hautärzten, Kliniken und Selbsthilfegruppen statt.
Stethoskop
Krankheitsverlauf bei Schuppenflechte
Schuppenflechte hat in der Regel keinen konstanten Verlauf, sondern tritt immer wieder in Schüben auf.
Schuppenflechte

Krankheitsverlauf bei Schuppenflechte

Der Krankheitsverlauf bei Schuppenflechte ist nicht immer gleich, sondern verläuft individuell verschieden. Meist tritt Schuppenflechte nicht nur ein einziges Mal auf, sondern ereignet sich in wiederholten Schüben. Wie oft die Schübe auftreten, wie lange sie dauern und wie stark sich dann jeweils die Beschwerden entwickeln, kann ebenfalls sehr unterschiedlich sein. Oft wechseln sich Phasen mit stark ausgeprägter Schuppenflechte mit Phasen ohne oder mit wenigen Symptomen ab.

Welche Faktoren begünstigen einen Schub von Schuppenflechte?

Es gibt zahlreiche Faktoren, die einen Schub begünstigen können. Dazu gehören z. B. psychischer Stress oder Infektionskrankheiten. Insbesondere Infektionen mit Streptokokken – dabei handelt es sich um kugelförmige Bakterien – können für die Entstehung von Psoriasis förderlich sein. Auch einige Medikamente sind als mögliche Auslöser von Schüben bekannt, beispielsweise bestimmte Wirkstoffe gegen Malaria, Betablocker, Rheumamedikamente, Lithiumsalze, ACE-Hemmer oder Interferone.

Rauchen und der Genuss von übermäßig viel Alkohol kann den Krankheitsverlauf bei Schuppenflechte ebenso beeinflussen, wie mechanische Reizungen der Haut (etwa durch Kratzen oder Reiben). Auch ein Sonnenbrand, heißes Duschen oder kleine Verletzungen können einen Schub auslösen. Bestimmte chemische Substanzen, wie sie in Lösungsmitteln oder Kosmetika vorkommen, ebenso. Tätowierungen und Piercings sind bei Menschen mit Psoriasis nicht zu empfehlen. Menschen mit Diabetes, HIV, Infekten, Hautinfektionen, Darmbefall mit Hefepilzen, Gelenkentzündungen, Erkältungen oder Grippe müssen sich in der Regel darauf einstellen, dass ihre Erkrankung sich negativ auf den Krankheitsverlauf bei Schuppenflechte auswirken kann.

Ob das Immunsystem wieder gegen die Zellen der Oberhaut vorgeht und einen Psoriasis-Schub auslöst, lässt sich aber schwer vorhersagen. Wenn Schuppenflechte auch die Gelenke belastet, können Schübe so stark werden, dass die Ausführung bestimmter Tätigkeiten nicht mehr möglich ist. Dies kann den Alltag belasten, ebenso das Berufsleben.

Saisonale Einflüsse auf den Krankheitsverlauf von Schuppenflechte

Im Winter sind Schübe von Schuppenflechte wahrscheinlicher, weil die trockene Heizungsluft und die Kälte die Haut belasten. Im Sommer hingegen kann die verstärkte UV-Strahlung einen Schub unter Umständen unwahrscheinlicher machen. Ausgiebiges Sonnenbaden ist aber eher schädlich bei Psoriasis.

 08. April 2019
Vielen Antragstellern ist nicht bewusst, dass sie bei der Auswahl ihrer Rehaklinik ein Wunsch- und Wahlrecht haben.
 03. April 2019
In jedem Jahr finden anlässlich des Welt-Psoriasis-Tages in vielen Ländern Veranstaltungen von Hautärzten, Kliniken und Selbsthilfegruppen statt.